30 | 12 | 2006 + 01| 01 | 2017 >>
Turbulenter Auftakt

Einen turbulenten Jahresbeginn brachte das Neujahrskonzert für den Musikverein Texingtal. An beiden Terminen – sowohl bei der öffentlichen Generalprobe als auch beim Neujahrskonzert am 1. Jänner – war der Saal des Gasthauses Haselsteiner sehr gut gefüllt. Allerdings mischte die Grippewelle kräftig mit, sowohl im Publikum als auch im Orchester. Beim ersten Auftritt hatte Tamara Seiberl ihr berührendes Violin-Solo im Stück „Schindlers Liste“ noch vorgetragen, allerdings schon mit Ansätzen einer Grippe, die am Sonntag ausbrach. So musste für das Neujahrskonzert eine Alternative gefunden werden. Kurzfristig sprang Gerhard Dollfuß ein, das Violin-Solo wurde durch ein Klarinetten-Solo ersetzt. Und auch im Schlagwerk machte ein Ausfall Umstellungen nötig. Letztendlich aber ein wunderbares Konzert auf hohem musikalischem Niveau, dirigiert von Kapellmeister Christian Dollfuß, mit Highlights wie dem Lehar-Walzer „Gold und Silber“, dem „Florentinermasch“ von Julius Fucik, Bigband-Sound mit Nummern von Michael Bublé und nicht zuletzt der „Festive Ouvertüre“ von Dmitri Schostakowitsch.

Auch zahlreiche Ehrungen wurden vorgenommen. Etwa für die Jungmusiker Fabian, Dominik und Michael Dollfuß sowie Bianca Kraushofer die das Bronzene Jungmusiker-Leistungsabzeichen erfolgreich abgelegt haben, für das Silberne Jungmusiker-Leistungsabzeichen wurde Lisa Stark geehrt. Bezirkskapellmeister-Stellvertreter Reinhard Stöger überreichte Ehrenmedaillen des Blasmusikverbandes. Bronze für 15-jährige Tätigkeit erhielten Karin und Verena Klauser, Verena Sturmlechner und Dominik Wallmüller. Die Goldene Medaille für 40-jährige Tätigkeit ging an Alfred Aigelsreiter und Leopold Dollfuß. Und Nicole Emsenhuber erhielt das Silberne Marketenderinnen-Abzeichen.
Neu in den Musikverein aufgenommen wurden Fabian Dollfuß auf der Tuba und Karina Fahrngruber-Biernbaum als Marketenderin. Auch ein „Rückkehrer“ war dabei: Josef Klauser, der vor 46 Jahren beim Musikverein am Schlagzeug begann, nach 22 Jahren aber aus beruflichen Gründen aufgehört hat und nun – nach 23 Jahren Pause – wieder ins Schlagwerk-Register des Musikvereines aufgenommen wurde.

Zurück >>
Fotogalerie 1 >>
Fotogalerie 2 >>